Der bilinguale Zweig deutsch-englisch

Bilingualer Unterricht, aus einem deutsch-französischen Modellversuch der frühen 1960er Jahre entwickelt, ist ein Erfolgsmodell und dieses besonders auch in der Partnersprache Englisch. Das Land Nordrhein-Westfalen  hat diesen Weg als Vorreiter begleitet und stellt mit über 200 Schulen nach wie vor die meisten bilingualen Angebote in Deutschland. Das Landrat-Lucas-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern einen bilingual deutsch-englischen Zweig, der an unserer Schule eine lange Tradition hat. Seit mehr als 20 Jahren werden am LLG die klassischen Sachfächer Erdkunde/Geographie, Geschichte und Politik ab Klasse 7 auf Englisch unterrichtet. Seit einigen Jahren ist auch das Fach Biologie mit dabei.

Der bilinguale Bildungsgang beginnt für die Schülerinnen und Schüler in der Stufe 5. Im erweiterten Englischunterricht der Klassen 5 und 6 werden die Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zweigs sukzessive sprachlich, methodisch und inhaltlich auf die bilingualen Sachfächer vorbereitet. Das bilinguale Sachfachangebot beginnt mit Erdkunde in Stufe 7, ab der Stufe 8 werden Geschichte und Politik als bilinguale Sachfächer eingeführt und darüber hinaus wird Biologie in der Stufe 8 in Modulen und in der Stufe 9 vollständig bilingual unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende der Sekundarstufe I (9. Klasse) ein Zertifikat über die Teilnahme am bilingualen Zweig. Ein weiteres Zertifikat kann mit dem Abitur erlangt werden, wenn in der Sekundarstufe II mindestens ein bilinguales Sachfach weiter belegt und Englisch als Leistungskurs gewählt wird und beide Abiturfächer sind. Zudem müssen die Noten in diesen Fächern durchgängig und in den Abiturprüfungen mindestens ausreichend sein. 

Ab der Oberstufe können bilinguale Kurse in den Fächern Biologie, Geographie, Geschichte und Sozialwissenschaften von allen Schülerinnen und Schülern des LLG belegt werden - weitere Informationen finden sich hier.

Bilinguales Lernen und Lehren wird am Landrat-Lucas-Gymnasium zunehmend auch auf andere Fächer ausgeweitet. So wird Englisch als Arbeitssprache u. a. in Biologie und Sport eingesetzt. Flexible, zeitlich begrenzte Module ermöglichen auch Schülerinnen und Schülern der Regelklassen, ihre Englischkenntnisse in verschiedenen Sachfächern auszuprobieren und zu erweitern.

Neben ihren sprachlichen Kompetenzen bauen die Schülerinnen und Schüler ganz besonders ihre Kenntnisse über englischsprachige Länder und ihre interkulturellen Kompetenzen aus. Dazu tragen die im bilingualen Unterricht verwendeten authentischen Materialen bei. Sie eröffnen den Lernenden eine neue Sicht auf ihre eigene und die fremde Kultur.

Folgende bilinguale Sachfächer werden am LLG im bilingualen Zweig angeboten:

In der Sekundarstufe I: Erdkunde, Geschichte, Politik und Biologie

In der Sekundarstufe II: Biologie, Geographie, Geschichte, Sozialwissenschafte

Darüber hinaus werden in weiteren Fächern bilinguale Module in den Sekundarstufen I und II unterrichtet. Weitere Informationen zu den einzelnen bilingualen Sachfächern erhalten Sie, wenn Sie auf der LLG Webseite unter dem Menüpunkt Fächer auf das jeweilige Fach klicken.

Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist das LLG offiziell in das Netzwerk der CertiLingua Schulen in Nordrhein-Westphalen aufgenommen worden. Das Exzellenzlabel CertiLingua weist überdurchschnittliche mehrsprachige/bilinguale und internationale Kompetenzen nach, dieses sowohl im schulischen, als auch außerschulischen Bereich (Praktika). CertiLingua  ermöglicht Schülerinnen und Schüler der Regelklassen sowie des bilingualen Zweiges eine Zusatzqualifikation für den Einstieg in international ausgerichtete Universitäten oder die globale Berufswelt zu erwerben. Weitere Informationen zum Exzellenzlabel, den Anforderungen, etc. erteilen die LLG CertiLingua Koordinatorinnen Janna Brewka und Vera Windhuis.

Zur Eignung für den bilingualen Bildungsgang ist festzuhalten, dass grundsätzlich jedes Kind, dass seine schulische Laufbahn an unserem Gymnasium fortsetzen möchte, willkommen ist und keine besonderen Vorkenntnisse erwartet werden. Allerdings hat die Erfahrung gezeigt, dass aufgrund des Mehraufwandes in den bilingualen Sachfächern gute bis sehr gute Leistungen in der Muttersprache, eine hohe Motivation und insgesamt ein großes Interesse an Sprache allgemein - am Lesen, Erzählen, Schreiben, etc. - von Vorteil sind. In der Regel werden pro Jahrgang zwei bilinguale Klassen mit ca. 60 Schülerinnen und Schülern eingerichtet.

Für weitere Informationen rund um den bilingualen Zweig am Landrat-Lucas-Gymnasium wenden Sie sich bitte an Vera Windhuis. Darüber hinaus bieten sich natürlich der Tag der offenen Tür und die alljährliche Informationsveranstaltung Ende Januar zur näheren Information an.